Ziele

Das Kind oder der lebensbegrenzt erkrankte Jugendliche lebt von der Kraft, der Geborgenheit und der Sicherheit, die ihm seine Familie gibt. Gerade deshalb ist es wichtig, der ganzen Familie einen gemeinsamen Aufenthalt im Kinder- und Jugendhospiz zu ermöglichen.

Wir wollen deshalb

  • beteiligte Institutionen vernetzen und zur Kooperation anregen.
  • würdevolles Sterben, Tod und Trauer in unserer Gesellschaft thematisieren.
  • ein stationäres Kinder- und Jugendhospiz planen, errichten und unterhalten, auf das die betroffenen Familen auch in ihrer häuslichen Umgebung schnell und unkompliziert zurückgreifen können.

Das stationäre Kinder- und Jugendhospiz Baden soll deshalb ein Ort werden

  • wo das Leben und die Lebensfreude im Mittelpunkt steht.
  • an dem schwerkranke und sterbende Kinder und Jugendliche gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern Ruhe, Hilfe und Untestützung finden.
  • wo die betroffene Familen ein "zweites Zuhause", eine "Rasttätte", ein Zufluchtsort, eine Oase der Ruhe, ein Ort des Lebens und gleichzeitig ein Ort des Abschiednehmens finden.
  • an dem gemeinsam die verbleibende Zeit und die Lebensfreude im Mittelpunkt steht.
  • wo betroffene Eltern und Geschwister aus ihrer Isolation heraus geholt werden sowie Kontakt zu anderen Betroffenen aufgebaut werden kann.
  • wo Zeit sowie Raum zum Trauern bleibt.