Donnerstag, 12. Januar 2017 - 08:04

Jahresrückblick 2016 des Fördervereins

Für das Jahr 2016 hatten wir uns im Vorstand entschieden, die Suche nach einem potentiellen Träger und weiteren Förderern für unser Projekt zu intensivieren, da die Realisierung eines stationären Kinder- und Jugendhospizes ein Großprojekt darstellt und nur auf diesem Wege machbar ist.

Anfang des Jahres haben wir unseren neuen Flyer drucken lassen. Dabei hat uns wieder die Firma Vesper Design unterstützt, wofür wir uns ganz herzlich bedanken. Zudem haben wir uns für die Unterstützung im Bereich Kommunikation mit der Firma Karmacom aus Freiburg einen Partner an die Seite gestellt.

Seit 2014 arbeiten wir, als ein Ergebnis unserer Bedarfsanalyse, in einer Steuerungsgruppe, die das Thema Kinderhospizarbeit umfassend betrachtet, mit. Ziel dieses Zusammenschlusses ist es, das Thema Kinderhospiz breiter in die Öffentlichkeit zu tragen und für Betroffene eine Übersicht der Angebote zu bieten. Denn nur durch die verschiedenen Angebote können die Kinder und ihre Familien in dem benötigten Umfang versorgt werden. Diese Gruppe tritt unter der Bezeichnung Kinder- und Jugendhospiz Gemeinschaft Südbaden, Lebenszeit für Familie auf.

Im Juli ging die Homepage "Lebenszeit für Familie" mit einem Beitrag und der Unterstützung unseres Vereines online.

Im September konnten wir bei einem Termin mit Frau Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer über unsere Ziele und unser Projekt informieren. Sie hat uns ihre Unterstützung zugesagt.

Finanzielle haben wir über das Jahr hinweg größere Spenden beim Golfturnier Tuniberg und dem Lions-Club Bad Krozingen-Staufen erhalten. Diesen und den vielen anderen Spendern danken wir für die häufig schon wiederholte Unterstützung ganz herzlich.

So geht das Jahr 2016 zu Ende, in dem wir wieder einen Schritt auf unserem Weg zu einem stationären Kinder- und Jugendhospiz in unserer Region weiter gekommen sind.